Marco Bülow, Mitglied des Bundestages, zu Besuch beim TSC Eintracht Dortmund.

Teile diesen Beitrag:

Vorstandsvorsitzender Alexander Kiel freut sich über den Zuspruch: „Die Corona-Krise trifft im Sport vor allem die Großvereine mit vereinseigenen Sportanlagen und Festangestellten

Mitarbeitern. Die Ausgaben bleiben, die Einnahmen brechen ein. Es ist wichtig, dass sich die Politik ein Bild von der Situation vor Ort macht.“

shares