Beim Fußball im Gehen spielt Alter keine Rolle

Teile diesen Beitrag:

Der TSC Eintracht Dortmund schafft mit „Walking Fußball“ ein neues Angebot für jedes Alter. Wenn ein Spieler rennt, pfeift der Schiedsrichter ab. Nur Gehen ist beim Walking Fußball erlaubt –  das entschleunigt das Spiel und ermöglicht mehreren Zielgruppen die Teilnahme. Das Angebot findet ab dem 26.03. jeden Dienstag von 10.00 Uhr bis 11.00 Uhr in der Dreifachhalle West des TSC Sportzentrums in der Victor-Toyka-Straße 6 statt.

 

Fußball ist der beliebteste Sport der Dortmunder, doch mit zunehmendem Alter steigt das Verletzungsrisiko, was die meisten Menschen vom aktiven Spielen abhält. Das risikoärmere Walking Fußball beim TSC Eintracht holt ehemalige Hobby- und Leistungsspieler wieder zurück auf den Platz. Nach kurzem Aufwärmprogramm und Übungen mit dem Ball steht das Kicken im Vordergrund. Beim Gehen muss immer ein Fuß auf dem Boden bleiben, sonst gewinnt die gegnerische Mannschaft den Ball. Auf einem Kleinfeld spielen zwei Teams mit jeweils sechs Spielern ohne Torwart. Der Ball darf nicht über Hüfthöhe gespielt werden. Walking Fußball garantiert Spaß, Geselligkeit und Fitness bis ins hohe Alter.

 

Das Angebot leitet der qualifizierte Fitnesstrainer Philipp Konecki. Walking Fußball ist im Grundbeitrag der Mitgliedschaft des TSC Eintracht enthalten. Interessierte, die noch kein Mitglied sind, können zweimal kostenlos zum Probetraining kommen. Ein Einstieg ist jederzeit ohne Anmeldung möglich. Für das Training sollte man sportliche Kleidung, Hallenschuhe, eine Gymnastikmatte und ein Handtuch mitbringen.

 

 

 

TSC Eintracht Dortmund:

Mit 7.000 Mitgliedern in insgesamt 35 Abteilungen und Fachbereichen repräsentiert der TSC Eintracht Dortmund den größten Sportverein an aktiven Mitgliedern in Westfalen. Mit über 170-Jahren bewegter Vereinsgeschichte ist er zudem Dortmunds ältester Sportverein.

Das Vereinsprogramm umfasst über 100 Sport- und Bewegungsangebote und reicht  vom Freizeit- über Breitensport bis hin zum Leistungssport. Ob einzeln oder in der Gemeinschaft, Jung oder Alt, der TSC bietet seinen Mitgliedern einen lebendigen Ort für sportliche Leistung, Spaß und Wohlbefinden.

Der Verein unterhält vereinseigene Sportstätten mit moderner Ausstattung. Das TSC Sportzentrum an der Victor-Toyka-Straße verfügt über zwei Dreifachhallen, fünf Gymnastikhallen, eine Kunstrasenanlage (drei Einzelplätze) und einen Streetball-Platz. Seit August 2017 umfasst das Gelände außerdem eine moderne Multi-Außensportanlage mit 1 Kunstrasen-Großfeld für Hockey & Lacrosse, 1 Kunstrasen-Kleinfeld für Hockey, 2 Beachvolleyballplätze, 1 Outdoor-Fitnesspark, Leichtathletiklaufbahn, Doppelweitsprunganlage, Kugelstoßanlage und Finnenlaufbahn. Die ganztägige Nutzung garantiert eine neue LED-Flutlichtanlage.  

Zudem ist der Verein in 20 weiteren Sporträumen im Dortmunder Stadtgebiet mit seinen Angeboten präsent und unterhält ein vereinseigenes Kanuzentrum in Lüdinghausen-Berenbrock.

Der TSC finanziert sich hauptsächlich aus Mitgliedsbeiträgen; zusätzliche Einnahmen fließen aus Mieteinnahmen, Zuschüssen, Spenden und Sponsoring. Ziel des TSC Eintracht Dortmund ist es, ein besonders umfangreiches und qualitativ hochwertiges Sportangebot für alle Generationen im Großraum Dortmund anzubieten.

Der Verein ging aus einer Fusion der Vereine TuS Eintracht Dortmund 1848 und Dortmunder SC 95 im Jahre 1969 hervor. Seither trägt er den heutigen Namen – Turn- und Sport-Club Eintracht von 1848/95 Korporation zu Dortmund. Im TSC Eintracht sind heute über 300 Übungsleiter, über 150 gewählte Ehrenamtliche und viele weitere freiwillige Helfer aktiv. Mit etwa 40 hauptamtlichen Mitarbeitern gehört der Verein außerdem zu den größten regionalen Arbeitgebern im Sportsektor. Sie alle bilden das Fundament für eine erfolgreiche Vereinsarbeit.  Seit 2003 führt Dr. Alexander Kiel die Geschäfte des Vereins (seit 2012 als hauptamtlicher Vorstandsvorsitzender).

 

Pressekontakt:

Andreas Kranich (Vorstand Öffentlichkeitsarbeit)

TSC Eintracht Dortmund                           kranich@tsc-eintracht-dortmund.de

Victor-Toyka-Str. 6                                    www.tsc-eintracht-dortmund.de

44139 Dortmund                                       www.facebook.com/tsceintrachtdortmund

Telefon  (0231) 91 23 15-24                      www.youtube.com/tsceintrachtdortmund

shares