Der TSC Eintracht beschließt umfassende Investitionsmaßnahmen

Vorstandsvorsitzender Dr. Alexander Kiel führte durch die diesjährige Delegiertenversammlung des TSC Eintracht Dortmund. Foto: Jan Weckelmann

Vorstandsvorsitzender Dr. Alexander Kiel führte durch die diesjährige Delegiertenversammlung des TSC Eintracht Dortmund. Foto: Jan Weckelmann

Teile diesen Beitrag:

Nach intensiver Planung entschied sich der TSC Eintracht Dortmund, auch die diesjährige ordentliche Delegiertenversammlung als Präsenzveranstaltung stattfinden zu lassen. Dabei war es Vorstand und Präsidium ein besonderes Anliegen, die Versammlung möglichst kurz zu halten. Mit Erfolg: Nach nicht einmal einer Stunde war die Tagesordnung der Delegiertenversammlung bei Dortmunds größtem Sportverein an aktiven Mitgliedern abgearbeitet. Wichtigster Tagesordnungspunkt: Die Abstimmung über das geplante 2,6 Millionen Euro umfassende Sanierung- und Modernisierungsprogramm. „Ein Volumen, was nur durch die finanzielle Unterstützung des Landes NRW (Projekt „Moderne Sportstätte 2022“) möglich sei“, erläutert Vorstandsvorsitzender Dr. Alexander Kiel.

Der TSC Eintracht investiert in seine sportliche Zukunft

Besonders hervorzuhebende Maßnahmen sind die Modernisierung von 15 Dusch- und Umkleideräumen, die Neukonzeption eines barrierearmen Eingangsbereichs des Sportzentrums, der Austausch eines Sporthallenbodens sowie ein großer Outdoor-Sporttreff für alle Generationen. Energetische Optimierungen werden insbesondere durch den Austausch der Fußball-Flutlichtanlage auf LED und einer neuen Heiz- und Lüftungsverteilung erzielt. Mit einer Tribünenüberdachung inklusive Photovoltaik-Anlage kommt der Verein seiner Vision über einen Nullenergiehaus-Standard zu verfügen, ebenfalls einen deutlichen Schritt näher.

Für den TSC Eintracht Dortmund bedeutet die Umsetzung des Projekts ein Kraftakt, der bereits 2019 mit einem Zukunftsworkshop, an dem über 50 Vertreterinnen und Vertreter des TSC mitgemacht haben, begann. Nun lautet das Ziel, das Sportzentrum innerhalb der nächsten zwei Jahre weiter zu modernisieren, um Freizeit-, Schul-, Trainings- und Wettkampfbetrieb weiterhin erfolgreich und mit Motivation zu ermöglichen.

Der Verein ist davon überzeugt, dass sich die geplanten Maßnahmen nachhaltig positiv auf den Verein auswirken werden und er als Anziehungspunkt für Jung und Alt weiter an Attraktivität gewinnen wird.

Eine Delegiertenversammlung in Corona-Zeiten: Mit Abstand trafen sich die Delegierten in der Dreifachhalle Ost des TSC Eintracht Dortmund.
Eine Delegiertenversammlung in Corona-Zeiten: Mit Abstand trafen sich die Delegierten in der Dreifachhalle Ost des TSC Eintracht Dortmund.
shares