Egor Evsenin erhält Pflanz-Ehrenamtspreis

Felix Babilas (2. v.l.), Geschäftsführer des Autohaus Pflanz überreichte TSC-Abteilungsleiter Fechten Egor Evsenin (2. v.r.) den Ehrenamtspreis beim Fest des Dortmunder Sports. Foto: Jan Heinze

Felix Babilas (2. v.l.), Geschäftsführer des Autohaus Pflanz überreichte TSC-Abteilungsleiter Fechten Egor Evsenin (2. v.r.) den Ehrenamtspreis beim Fest des Dortmunder Sports. Foto: Jan Heinze

Teile diesen Beitrag:

Manuel Sanders gewinnt Sparkassenpreis

Gleich zwei der drei Sonderpreise beim Fest des Dortmunder Sports haben Eintrachtler gewonnen. Egor Evsenin wurde bereits zum dritten mal nominiert – am Wochenende durfte er endlich den Pflanz-Ehrenamtspreis entgegennehmen. Neben einem Pokal hat unser 24-jähriger Abteilungsleiter Fechten auch einen Peugeot 208 gewonnen, den er für ein Jahr fahren darf.

Egor Evsenin ist Ansprechpartner für Trainer, Fechter und Eltern der Fechtabteilung. Er organisiert zusammen mit dem Vorstandsteam Veranstaltungen und Turniere. Außerdem pflegt er den Kontakt mit Schulen, um neue Fechter in den Verein zu holen und er plant Werbeveranstaltungen für den Fechtsport. Als Abteilungsleiter ist Egor auch Ansprechpartner für den Westfälischen Fechter-Bund.

Zurzeit läuft noch die Abstimmung zu Dortmunds Sportler des Jahres, doch einen Preis hat Manuel Sanders schon sicher: Am Samstag hat der LGO-Leichtathlet bei der „Gala der Meister“ den Sparkassenpreis verliehen bekommen. Eigentlich sollte das Jahr 2019 für ihn nach einer langwierigen nur ein Übergangsjahr mit dem Fernziel Tokyo werden. Doch schon im Sommer überraschte er sich selbst mit dem Deutschen Meistertitel über die 400-Meter, der ihn sogar zur WM nach Doha brachte.

Manuel Sanders (l.) wurde beim Fest des Dortmunder Sports mit dem Sparkassenpreis ausgezeichnet. Foto: Jan Heinze
Manuel Sanders (l.) wurde beim Fest des Dortmunder Sports mit dem Sparkassenpreis ausgezeichnet. Foto: Jan Heinze

Der TSC Eintracht gratuliert herzlich zu den Auszeichnungen und wünscht weiterhin viel Erfolg!

shares