Olympisches Gewichtheben ist ein Ganzkörpertraining mit hochkomplexen Bewegungsabläufen. Foto: Jan Weckelmann

Olympisches Gewichtheben ist ein Ganzkörpertraining mit hochkomplexen Bewegungsabläufen. Foto: Jan Weckelmann

Teile diesen Beitrag:

Nachdem die Leistungssportler wieder zurück in die renovierte Helmut-Körnig-Halle gezogen sind, steht uns unser neuer Kraftraum für neue Kursangebote zur Verfügung. „Einfach stark“, ein klassisches Krafttraining und „Olympisches Gewichtheben“ sind Teil von Meo Fitness. Was Krafttraining bewirkt, hat Trainer Thorsten bereits im Interview unter dem Titel „Kraft ist nicht alles, aber ohne Kraft ist alles nichts“ erklärt.

Das Olympische Gewichtheben

Das Olympische Gewichtheben ist vor allem für wissbegierige Sportler gedacht, die bereit sind, hochkomplexe Bewegungsabläufe zu erlernen. Mit den Grunddisziplinen Reißen und Stoßen etablieren die Sportler neue Trainingsroutinen, die den ganzen Körper trainieren. Anfangs ist zwar mehr Koordination als Kraft gefragt, doch sitzt die Technik erstmal perfekt, eignet sich das Olympische Gewichtheben, um effektiv die Schnellkraft und Beweglichkeit zu trainieren.

Kurstermine

Mittwoch, 18:00 - 18:55 Uhr (ab Februar nur für Studio "e" Mitglieder),
Sonntag, 11:30 - 12:25 Uhr (Meo Fitness)

Stand: 06.01.2020

Ausdauer
Beweglichkeit
Koordination
Kraft
Energieverbrennung

„Einfach stark“

Krafttraining im klassischen Sinne, das ist „einfach stark“! Mit Hilfe der Langhantel trainieren wir die „Big Five“-Übungen: Kreuzheben, Kniebeuge, Bankdrücken, Schulterdrücken und Klimmzug. Das Konzept ist einfach, doch die richtige Technik ist komplex mit koordinativem Anspruch. Dafür trainiert das Krafttraining mit der Langhantel den ganzen Körper. 

Kurstermine

Dienstag, 19:00 - 19:55 Uhr (Meo Fitness)

Stand: 06.01.2020

Ausdauer
Beweglichkeit
Koordination
Kraft
Energieverbrennung
Bankdrücken ist eine Übung der
Bankdrücken ist eine Übung der "Big Five" beim Krafttraining. Foto: Jan Weckelmann
shares