Teile diesen Beitrag:

Nach wochenlanger Stille ertönen in den Hallen des TSC Eintracht Dortmund wieder laute Musik und Traineransagen. Die ersten Mitglieder gehen mit ihrer Gymnastikmatte durch das Sportzentrum. Die Wege sind anders als gewohnt, denn die Gänge sind seit letzter Woche Einbahnstraßen. Trotz einer langen Liste an Regeln sind die ersten Kurse ausgebucht.

Seit Anfang der Woche startet der TSC Eintracht sein Sportprogramm in Phasen: erst das Fitnessstudio und Outdoor-Fitness, nun die Kurse für Erwachsene in den Hallen und ab nächstem Montag auch der Kinder- und Jugendsport. Die Abteilungen des Vereins starten ebenfalls wieder, sobald sie dem Vorstand ein ausgearbeitetes Hygiene- und Schutzkonzept vorgelegt haben.

Um bei 75 Kursen den Überblick zu behalten, müssen sich die Mitglieder zu jedem Kurs vorher über eine App anmelden. In die Kurse dürfen immer nur so viele Leute, wie es die Abstände in den Hallen erlauben. Eine Maske müssen die Besucher nur in den Fluren tragen, beim Sport dürfen sie sie abnehmen.

Für Kinder zwischen 6 und 12 Jahren bietet der TSC Eintracht montags bis freitags von 9 – 12 Uhr eine Kinderbetreuung an. Mitglieder zahlen dafür 7,50 € pro Kind, Nicht-Mitglieder 15,00 €, eine Anmeldung über die Internetseite ist erforderlich. Das gesamte Sportprogramm sowie alle Regeln für den Besuch des Sportzentrums sind auf www.tsc-eintracht-dortmund.de veröffentlicht.

shares