Förderbescheid über 1 Millionen Euro: Der TSC Eintracht investiert in seine Zukunft

Zur Übergabe des Förderbescheids trafen sich in Düsseldorf: Jörg Rüppel (Vorsitzender des StadtSportBundes Dortmund), Andrea Milz (Staatssekretärin des Landes NRW) und Alexander Kiel (Vorstandsvorsitzender des TSC Eintracht Dortmund)

Zur Übergabe des Förderbescheids trafen sich in Düsseldorf: Jörg Rüppel (Vorsitzender des StadtSportBundes Dortmund), Andrea Milz (Staatssekretärin des Landes NRW) und Alexander Kiel (Vorstandsvorsitzender des TSC Eintracht Dortmund) | Foto: LSB NRW, Andrea Bowinkelmann

Im Rahmen des Landesprogramms „Moderne Sportstätte 2022“ darf sich der TSC Eintracht Dortmund über ein Fördervolumen von insgesamt einer Million Euro freuen. Vorstandsvorsitzender, Dr. Alexander Kiel, durfte persönlich den Förderbescheid von Staatssekretärin Andrea Milz in Düsseldorf in Empfang nehmen. Damit sei der Grundstein für ein Investitionsvolumen von über 2,6 Mio. für die nächsten 2 Jahre gelegt. Zu der Fördersumme aus Düsseldorf kämen erhebliche Eigenmittel, weitere Zuschüsse aus anderen Programmen sowie Fremdmittel.

Andrea Milz betonte bei der Übergabe: „Ich freue mich, dass wir mit den nun erteilten Förderentscheidungen unseren Vereinen tatkräftig unter die Arme greifen können. Wir haben uns zum Ziel gesetzt, einen spürbaren Beitrag zur Modernisierung unserer Sportstätten in Nordrhein-Westfalen zu leisten. Dies ist uns mit diesem Förderprogramm gelungen. Nun können wir den Sanierungsstau deutlich reduzieren.“

Besonders hervorzuhebende Maßnahmen sind die Modernisierung von 15 Dusch- und Umkleideräumen, die Neukonzeption eines barrierearmen Eingangsbereichs des Sportzentrums, der Austausch eines Sporthallenbodens sowie ein großer Outdoor-Sporttreff für alle Generationen. Energetische Optimierungen werden insbesondere durch den Austausch der Fußball-Flutlichtanlage auf LED und einer neuen Heiz- und Lüftungsverteilung erzielt. Mit einer Tribünenüberdachung inklusive Photovoltaik-Anlage kommt der Verein seiner Vision über einen Nullenergiehaus-Standard zu verfügen, ebenfalls einen deutlichen Schritt näher.

Natürlich zeigt sich auch der Vorsitzende des StadtSportbundes Dortmunds, Jörg Rüppel zufrieden: „Der StadtSportBund Dortmund gratuliert dem TSC Eintracht zu dem Förderbescheid über 1 Millionen Euro. Die einzelnen Maßnahmen haben die Expertenkommission bestehend aus dem SSB Vorstand, Vertretern unserer Vereine und der Stadt Dortmund überzeugt. Alle Anträge der Dortmunder Sportvereine werden von dieser Kommission mit dem Ziel bedarfsgerechte Verbesserung der Sportinfrastruktur bewertet und ggf. der Staatskanzlei zur Förderung vorgeschlagen. Dazu gehören die Sportstätten großer hauptamtlich geführter Vereine, wie dem TSC Eintracht Dortmund genauso wie die Sportstätten kleiner ehrenamtlich geführter Vereine.“

Für den TSC Eintracht Dortmund bedeutet die Umsetzung des Projekts ein Kraftakt, der bereits 2019 mit einem Zukunftsworkshop, an dem über 50 Vertreterinnen und Vertreter des TSC mitgemacht haben, begann. Nun lautet das Ziel, das Sportzentrum innerhalb der nächsten zwei Jahre weiter zu modernisieren, um Freizeit-, Schul-, Trainings- und Wettkampfbetrieb weiterhin erfolgreich und mit Motivation zu ermöglichen. Positiver Nebeneffekt: Die bereits seit Jahren geplanten Maßnahmen helfen auch in der aktuellen Corona-Krise, da Angebote im Freien wie auch neue Lüftungsanlagen ein Schwerpunkt sind.

Der Verein ist davon überzeugt, dass sich die geplanten Maßnahmen nachhaltig positiv auf den Verein auswirken werden und er als Anziehungspunkt für Jung und Alt weiter an Attraktivität gewinnen wird.