TSC Eintracht eröffnet eigenes Schnell-Testzentrum

Der TSC Eintracht Dortmund betreibt nun ein eigenes Corona Testzentrum

Der TSC Eintracht Dortmund betreibt nun ein eigenes Testzentrum | Foto: Jan Weckelmann

Der Sport in Dortmund steht durch nahezu still. Lediglich die individuelle und kontaktlose Ausübung von Outdoor-Sport ist momentan noch gestattet. Das Leben im TSC Eintracht bleibt aber trotzdem nicht stehen. Neben buchbaren Fitnessboxen und einem umfangreichen digitalen Sportprogramm startet nun am Montag, 26.04, das erste vereinseigene Corona Testzentrum in Dortmund. 

Ab morgen dürfen sich Bürgerinnern und Bürger ohne Symptome von medizinisch geschultem Personal an der Victor-Toyka-Straße auf den Virus SARS-CoV-2 testen lassen. Ausreichend Platz bietet dafür die zurzeit stillliegende Gastronomie, in der bereits während der Oster-Feriencamps über 100 Kinder täglich vor dem Sportprogramm durch das Praxisteam von HNO-Arzt Dr. Björn Lübben getestet wurden. 

Zu jener Zeit wurde auch der Grundstein für das eigene Testzentrum gelegt und alle dafür notwendigen Schritte eingeleitet. Nachdem jegliche behördlichen und abrechnungstechnischen Fragen geklärt werden konnten, galt der Fokus der Organisation und den Abläufen vor Ort. Schutzausrüstung und Test-Kits mussten beschafft, Personal ausgebildet und geschult werden und Termine leicht und schnell über Internet abrufbar sein. Vorstandsvorsitzender Dr. Alexander Kiel: „Das Projekt hat in der letzten Woche immer mehr Form angenommen. Umso schöner, dass wir zum Wochenstart ab 14 Uhr starten können.“  

Kooperation mit Lions-Club Dortmund-Tremonia und Praxis Dr. Björn Lübben 

Als Verein und zivilgesellschaftlicher Akteur möchte der TSC Eintracht einen Beitrag leisten und sich auch in Pandemie-Zeiten für die Bürgerinnen und Bürger der Stadt engagieren. Dabei ist der Verein mit seinem Vorhaben nicht allein und erfreut sich über kompetente Unterstützung.  

Ein großer Dank gilt insbesondere dem Lions-Club Dortmund-Tremonia und dessen Vize-Präsident Dr. Björn Lübben, der seit den Osterferien dem Verein beratend zur Seite steht und auch in Zukunft seine Hilfe für einen sicheren und reibungslosen Ablauf zugesichert hat. Praxisinhaber Dr. Björn Lübben: „Ich freue mich, dass hier in kurzer Zeit die Idee eines eigenen Testzentrums umgesetzt werden konnte und wir auf diesem Weg, die Testkapazitäten in der Stadt weiter erhöhen können.“ 

Die genauen Test-Termine sind auf der Website www.tsc-testzentrum.de hinterlegt. Vorgesehen ist, dass nach ca. 15 Minuten eine Benachrichtigung über das Test-Ergebnis per E-Mail eingeht. 

TSC Eintracht verfolgt langfristige Strategie 

„Sollten in Zukunft wieder Antigen-Tests die Grundlage für ein Training im Verein sein, sind wir gut vorbereitet und können schnell auf eventuelle Vorgaben seitens der Politik reagieren“, erklärt Alexander Kiel das Vorgehen. Und selbst für größere Besucherströme fühlt sich der TSC aufgrund der vielen freiwillig Engagierten sowie über 300 Übungsleiter gut gewappnet.