Eintrachtler im goldenen Buch

Drei Eintrachtler hatten die besondere Ehre, sich im goldenen Buch der Stadt einzutragen.

Drei Eintrachtler hatten die besondere Ehre, sich im goldenen Buch der Stadt einzutragen.

Zum Jahresende erfahren drei Eintracht-Leichtathleten noch einmal eine hohe Ehrung durch die Stadt Dortmund.

Manuel Sanders und Mohamed Mohumed, die bei den olympischen Spielen in Tokio den deutschen Nationaldress trugen und ihr Langstreckentrainer Pierre Ayadi trugen sich bei einem Empfang durch Dortmunds Oberbürgermeister Thomas Westphal in das Goldene Buch der Stadt Dortmund ein.

Dortmunds Oberbürgermeister lobte die Sportler*innen. „Fairness steht für Sie im Vordergrund und damit erfüllen Sie eine Vorbildfunktion.“ Er machte deutlich, dass für den Eintrag in das Goldene Buch nicht der Erfolg bei einem sportlichen Groß-Event wie Olympia im Vordergrund steht, sondern die Strahlkraft „Ihrer Leistungen für Dortmund“.

Westphal hob hervor, dass Dortmund eine Sportstadt ist, in der man nicht nur zusieht, sondern aktiv am Sportleben teilnimmt. Neben Sanders und Mohumed erfuhr auch die erfolgreiche Arbeit von Trainer Pierre Ayadi ihre Würdigung.  Er konnte sich ebenfalls in das Goldene Buch eintragen. 

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner