Hockey-Teams setzen Erfolgsserie fort

Teile diesen Beitrag:

Die 1. Herrenmannschaft des TSC Eintracht Dortmund war in der Hockeyverbandsliga NRW auch in Bielefeld erfolgreich. Das Team von Trainer Jens Höttemann behauptete mit einem 6:1 Auswärtssieg die Tabellenführung. Der Sieg war zu keinem Zeitpunkt gefährdet und stand bereits nach Abschluss des zweiten Viertels fest. Die Mannschaft führte da bereits mit 3:1 Treffern. Erfolgreichster Torschütze war diesmal Tobias Weber mit zwei Treffern. Leo Raphael, Nico Ebenrecht und Alexander Roltsch steuerten je einen Treffer zum Sieg bei. Bei vier noch ausstehenden Spielen und einem komfortablen Vorsprung von 9 Punkten ist der Mannschaft der Einzug in die Aufstiegsrunde kaum noch zu nehmen.

Im Team standen: Konstantin Benholz, Robert Bollermann, Luca Ebenrecht, Nico Ebenrecht, Alexander Julian Frisch, Nico Hansen, Christian Kreis, Johannes Jacob Lübberding, Dominik Meister, Finn Erik Petersen, Leonard Raphael, Alexander Roltsch, Jan Niklas Weber, Tobias Weber und Tim-Konstantin Wendisch

Die 1. Damenmannschaft des TSC Eintracht Dortmund war ebenfalls erfolgreich. Durch einen in der Schlussphase sicheren 6:1 Auswärtssieg beim Soester HC sicherte sich die Mannschaft von Trainer Alex Roltsch Platz drei der Tabelle. Punktgleich mit dem Tabellenzweiten und nur zwei Punkte hinter dem Tabellenersten sind die Weichen für das Erreichen der Aufstiegsrunde gestellt. In Soest tat sich die Mannschaft um Kapitän Semira Khakbahn zunächst schwer. Sie kam mit dem ungewohnten Kunstrasen mit Sandverfüllung nicht zu recht. So dauerte es lange, bis Barbara Wencker den Führungstreffer erzielte. Als Sabrina Merten und Alexandra Imrich auf 3:0 erhöhten, war das Spiel kurz vor dem Seitenwechsel entschieden. Unmittelbar nach dem Wechsel erhöhte Semira Khakbahn auf 4:0. Nach dem Anschlußtreffer erhöhten im letzten Viertel Ella Hartke und Birthe Hülser  zum 6:1 Endstand.

Vier Spiele vor Saisonende will die Mannschaft alles daransetzen, die Aufstiegsrunde zur Regionalliga NRW zu erreichen. Ein nächster großer Schritt soll dazu am kommenden Wochenende beim ETB Schwarz-Weiss Essen getan werden.

Es spielten: Nele Vogler, Semira Khakbahn, Mona Wüste, Birthe Hülser, Sabrina Merten, Carolin Kaessmann, Steffi Kreis, Anna Rath, Ella Hartke, Alexandra Imrich, Barbara Wencker und Carolin Göller.

shares