Beim TSC Eintracht wächst Gemüse auf dem Sportgelände

Der TSC Gartentreff findet jeden Montag von 17:30 - 19:30 Uhr statt und freut sich über jede helfende Hand beim Pflanzen, Werkeln, Bauen und der Planung und Umsetzung von neuen Ideen.

Der TSC Gartentreff findet jeden Montag von 17:30 - 19:30 Uhr statt und freut sich über jede helfende Hand beim Pflanzen, Werkeln, Bauen und der Planung und Umsetzung von neuen Ideen.

Teile diesen Beitrag:

Projekt sensibilisiert für gesunde Ernährung

Auf dem Sportgelände des TSC Eintracht Dortmund wachsen nun Salatköpfe und Tomaten. Dahinter steckt das Projekt „Ernährung bewegt“, bei dem Mitglieder und TSC Mitarbeiter zusammen mit Kindern gärtnern, um sie für gesunde Ernährung zu sensibilisieren. Zwei Gewächshäuser konnte der Verein durch die Unterstützung von Sponsoren bauen.

Bewegung und Ernährung gehören untrennbar zusammen, deshalb möchte der TSC Eintracht das Ernährungsprojekt mit seinen Sportprogrammen, dem Engagement in Schulen, der TSC Akademie und seiner vereinseigenen Gastronomie verknüpfen. Von diesem Zusammenspiel sollen Kinder aus allen sozialen Schichten eine umfassende Perspektive zum Thema „gesundes und aktives Aufwachsen“ erhalten. Den Start macht ein Gartentreff jeden Montag von 17:30 bis 19:30 Uhr, bei dem sich interessierte Mitglieder einbringen und selbst noch eine Menge dazu lernen können.

Linda Hass, eine Bundesfreiwilligendienstleistende des Vereins, hat während ihres Jahresprojekts bereits ein Ernährungs- und Bewegungs-Brettspiel namens „Eine Reise durchs Schlaraffenland“ kreiert, welches Eltern gegen eine Spende in der TSC Geschäftsstelle erwerben können.

Zwei Gewächshäuser der Marke Vitavia stehen nun hinter dem Fußballplatz.
Zwei Gewächshäuser der Marke Vitavia stehen nun hinter dem Fußballplatz.

Die DFL-Stiftung fördert das Projekt „Ernährung bewegt“ mit 10.000 Euro, zudem unterstützen den TSC Eintracht Sponsoren wie der Gewächshaushersteller Vitavia / E.P.H. Schmidt & Co GmbH mit großen Rabatten und fachlicher Hilfe. Blumenerde erhält der Verein von Raiffeisen Dortmund, Blumen Risse in Dortmund Sölde und vom Gartencenter Augsburg in Schwerte. Gartengeräte hat die Firma Gardena gestellt, während einige Mitglieder und Mitarbeitende gebrauchte Schubkarren, Harken und Töpfe aus ihren Kellern gekramt haben.

Weitere Informationen sowie Kontaktmöglichkeiten auch auf der TSC Homepage: www.tsc-eintracht-dortmund.de

shares